Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


widerstand_und_opfer:schutzhaft_und_politische_prozesse:weber_johann

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

widerstand_und_opfer:schutzhaft_und_politische_prozesse:weber_johann [2016/04/24 17:12] (aktuell)
andreas_schmal angelegt
Zeile 1: Zeile 1:
 +====== Weber, Johann (Hans) ======
 +
 +Elektromonteur\\
 +SPD
 +
 +Geboren am 08.10.1912.
 +
 +Weber leitete 22-jährig, während der Haft von [[Bayerer, Alfons]], die illegale SPD in Regensburg, "hielt Verbindung zur Parteileitung in Prag und leitete die Verbreitung der Schriften in Südbayern in die Wege"​.((So der Wortlaut in der Urteilsbegründung des OLG München))
 +
 +Von Ende Juni 1933 bis zum 07.05.1934 funktionierte die Verbindung zwischen Weber und [[Peter, Georg o. Gottlieb]], einem Regensburger Arbeiter, der Weber von der Regensburger SAJ Gruppe kannte. ​
 + 
 +Er wurde am 12.05.1934 verhaftet und befand sich seit 24.05.1934 in "​Schutzhaft"​ im Landgerichtsgefängnis Regensburg.
 +
 +07.09.1934 Prozess vor dem OLG München wegen Einfuhr und Verbreitung von Propagandamaterial. Am 11.02.1935 wurde er zu 4 Jahre Zuchthaus, 5 Jahre Ehrverlust und 10 Jahre Haft und Internierung verurteilt.((OJs 80/34))
 +
 +1935 Haft im Zuchthaus Straubing.
 +
 +1937 Verlegt ins Zuchthaus Amberg.
 +
 +1937 Verlegung ins Zwangsarbeitslager Emsland.((Von dort stammt das bekannte Lied "Die Moorsoldaten"​))
 +
 +Am 11.05.1939 im Gefängnis Lingen-Ems.
 +
 +Am 01.11.1942 wurde er in die Strafdivision 999 einberufen und kam nach Nordafrika.
 +
 +Am 11.05.1943 (zwei Tage vor der Kapitulation der deutschen Afrikatruppe) geriet Weber in Tunesien in Gefangenschaft der französischen Armee. Er wurde erst im Januar 1947 in die Heimat entlassen.
 +
 +Nach dem Krieg 2. Bürgermeister von Regensburg.
  
widerstand_und_opfer/schutzhaft_und_politische_prozesse/weber_johann.txt · Zuletzt geändert: 2016/04/24 17:12 von andreas_schmal