Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


widerstand_und_opfer:neupfarrplatzgruppe:raab_franz

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

widerstand_und_opfer:neupfarrplatzgruppe:raab_franz [2016/05/30 13:08] (aktuell)
andreas_schmal angelegt
Zeile 1: Zeile 1:
 +====== Raab, Franz ======
  
 +Maschinist, Kranführer im Donau-Hafen.\\
 +KPD-Ortsgruppenleiter in Fürstenstein von 1931 bis 1932.
 +
 +Geboren am 19.05.1900 in Passerting/​Paserding (Bezirksamt Vilshofen)
 +
 +Verhaftung:​\\
 +Am 25.02.1933 wurde F.Raab inhaftiert und ins Landgerichtsgefängnis Passau eingeliefert. Vorausgegangen war eine Schläger vor dem SA-Lokal in Tittling. Am 24.02.1933 war dort eine KPD-Demonstration mit 40 Teilnehmenden unterwegs. Man rief "​Nieder mit Hitler!"​.
 +
 +Urteil:\\
 +Am 26.05.1933 vom SG München wegen Landfriedensbruch in Tateinheit mit verbotener Demonstration nach §§ 123 I, 73 StGB, § 17 I, 20 vom 04.02.1933 zu 1 Jahr und 2 Monaten Gefängnis verurteilt. Die Haft war am 11.10.1934 abgeschlossen.
 +
 +Verhaftung:​\\
 +Am 20.10.1942 nach eingehenden Ermittlungen durch die Gestapo Regensburg.((Gestapo Bericht Nr. 163)). Vom 29.10.1942 bis 09.12.1942 Polizeihaft im KZ Flossenbürg wegen Fluchtgefahr.\\
 +Seit dem 29.01.1943 in München-Stadelheim in U-Haft.\\
 +Am 30.03.1943 Einlieferung ins Strafgefängnis Nürnberg, am 03.07.1943 wieder in München-Stadlheim.
 +
 +Anklage:\\
 +Anklage:
 +//[…] ein hochverräterisches Unternehmen vorbereitet,​ teilweise durch die gleiche Handlung absichtlich ausländische Sender abgehört und teilweise durch die gleiche Handlung Nachrichten ausländischer Sender, die geeignet waren die Widerstandskraft des deutschen Volkes zu gefährden, vorsätzlich verbreitet zu haben.//\\
 +
 +Er soll gesagt haben:
 +
 +Die 6 Millionen Wähler der KPD in Deutschland seien noch nicht tot, wenn das so weitergehe, könnten wir den Krieg gegen Rußland nicht mehr gewinnen. Die KPD gelange in Deutschland im Falle einer Niederlage wieder an die Macht. Früher habe man Bonzen gehabt und heute habe man sie auch.
 +
 +F.Raab wurden auch Kontakte zu Kriegsgefangenen im Donau-Hafen vorgeworfen.
 +
 +Urteil:\\
 +Freispruch am 09.12.1943. Der Hochverrat konnte ihm nicht nachgewiesen werden.
 +
 +Entlassung:​\\
 +Am 10.12.1943
widerstand_und_opfer/neupfarrplatzgruppe/raab_franz.txt · Zuletzt geändert: 2016/05/30 13:08 von andreas_schmal